« zurück Kulturförderung durch:

Helga BrenningerBoarisch mutiert

„Boarisch mutiert“ geht es ins 10-Jährige der sympathischen Liedermacherin aus Dorfen. Helga Brenningers Stücke brennen auf ihrer bairischen Seele, darum trägt sie diese direkt in die Herzen des Publikums und hinaus in die Welt. Mit Leichtigkeit und Unbekümmertheit laden die „heazlichen“ Texte ein, auch mal etwas tiefer zu blicken oder um es mit Brenningerschen Worten auszudrücken: „Foinlossn und Neidaucha ins bairische Lebensgfui“. Ihre Lieder sollen Hoffnung geben, fröhlich machen und Sanftmut wecken. Helga Brenninger möchte die scheinbar kleinen und einfachen, aber doch so wichtigen und schönen Dinge des Lebens bewusst machen – dafür stehen die berührenden und pointierten Texte, die längst Markenzeichen der Musikerin geworden sind – facettenreich, überregional gespielt, mit Preisen ausgezeichnet, auch andere haben das längst bemerkt.

 

Bei der humorigen Reihe „Boarisch mutiert“ geht es der Liedermacherin um die Lebensfreude, aber auch zentral um Begriffe aus z.B. dem italienischen, französichen oder englischen, die eingebairischt sind, oder auch im täglichen Sprachgebrauch. Auf jeden Fall macht die Reihe Spaß und lässt einen schmunzeln. In dem Programm mit Bertram Liebmann und Saskia Götz geht es eben um die neue Reihe „Boarisch mutiert“, aber nicht nur – es ist eine Art „Gesamtwerkschau“ mit Ausflügen in „Mitten im Lebn“, „Frei“ , „Heazbrenna“ und anderen neuen Lieder. Quasi wie ein virtuoses Puzzle aus Jazzpiano, Liedermacherfragmenten und gekonnt gefühlvoll die Tiefe der Lieder unterstreichender Geige. Ein ganz besonders vielfältiger Abend erwartet das Publikum.

 

Foto: kwerbild

 

Veranstalter: JOK Jakobmayer Kultur

Termindaten

  • Wann

    Freitag, 31.03.2023
  • Beginn

    20:00 Uhr
  • Einlass

    19:00 Uhr
  • Ort

    Saal
  • Eintritt

    18 € zzgl. Gebühren VVK, 22 € AK

Kartenvorverkauf

Ticket Treff Dorfen
Telefon 08081.13 93Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren!

Wegbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung und Parkmöglichkeiten in Dorfen.