« zurück Kulturförderung durch:

Dorfener Gedenkkultur: Karl Wastl und Sophie SchollGeschichtswerkstatt Dorfen

Die Geschichtswerkstatt erinnert an zwei Persönlichkeiten des antifaschistischen Widerstands, nach denen inzwischen in Dorfen Straßen benannt sind: Den gebürtigen Dorfener Karl Wastl und Sophie Scholl, deren Henker in Dorfen verstorben ist.

 

Philipp Vergin (Berlin), Jochen Windheuser (Bremen) und Hans Elas (Geschichtswerkstatt Dorfen) stellen die bewegte und bewegende Lebensgeschichte von Karl Wastl vor. Eine Schülergruppe aus dem Gymnasium Dorfen beteiligt sich mit dem Thema: “Es lebe die Freiheit – Jugend und Widerstand im Naziregime”. Dr. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung e.V., stellt Ihren Beitrag unter das Motto “Sophie Scholl – Ikone des Widerstands”.

 

Leonhard Michael Seidl aus Isen begleitet die Veranstaltung musikalisch. Durch das Programm führen Heidi Oberhofer-Franz und Schorsch Wiesmaier von der Geschichtswerkstatt Dorfen.

 

Für Getränke sorgt ein Team der AG International.

 

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Dorfen

Termindaten

  • Wann

    Dienstag, 21.05.2019
  • Beginn

    19:30 Uhr
  • Einlass

    19:00 Uhr
  • Ort

    Saal
  • Eintritt

    frei

Wegbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung und Parkmöglichkeiten in Dorfen.